Hey, schön, dass Du da bist! – Ich freue mich sehr, dass Du diese Zeilen liest, denn das bedeutet, dass Du mehr über mich erfahren möchtest.

 

Mein Name ist Eva Golisch, ich bin als 7. Kind in einer Familie mit insgesamt 8 Kindern groß geworden. Als Kind war ich ein ziemlicher Wildfang und somit aus meiner heutigen Sicht wohl eine große Herausforderung für meine Familie.

 

Ich hatte große Träume und Ziele.

 

Doch mir wurden immer wieder Sätze wie:

 

  • das kannst du nicht!
  • das können wir uns nicht leisten!
  • das schaffst du so oder so nicht!
  • das ist nur was für die anderen, nicht für uns!

eingeredet.

 

Diese Sätze habe ich dann irgendwann geglaubt und mein Selbstvertrauen verloren.

 

Was zur Folge hatte, dass ich mich immer mehr angepasst habe, meine Träume und Ziele begraben und meine Lebensfreude und Energie immer mehr verloren habe.

 

Das ging so weit, dass ich depressiv wurde und sogar Suizidgedanken hatte.

 

Bis ich mich auf die Suche begab und herausfinden wollte, wo diese tiefe Traurigkeit in mir her kam.

 

So machte ich verschiedene Ausbildungen in der Naturheilkunde, studierte die Homöopathie, systemisches Familienstellen und konnte zumindest ein paar meiner Themen lösen.

 

Auf dieser Reise erkannte ich den Ursprung meiner Selbstzweifel. Es war eine tief in mir verwurzelte Wertlosigkeit. Ich war innerlich leer und sehnte mich nach Anerkennung und Liebe.
Ich begriff, dass alles, was ich im Außen suchte und tat, dieses innere Fass ohne Boden niemals füllen konnte. Und ich verstand plötzlich, dass ich all die Jahre auf der Flucht vor mir selbst war, meinem Inneren, meiner Gefühlswelt.

 

Mit dem systemischen Familienstellen kam ich zu ersten Mal mit einer spirituellen Arbeit in Verbindung. Lernte, dass es viel mehr gibt, als es wir mit unserem Bewusstsein wahrnehmen können und das es einen Zugang gibt zu unserem Seelenraum. 

Das in unserem Seelenraum/Seelenfeld alle Informationen wie auf einer Datenbank gespeichert sind und wir durch diesen Zugang, alle Antworten die unser Leben und auch das unserer Vorleben betreffen erhalten können.

 

Seitdem hat sich alles in meinem Leben geändert.

 

Heute lebe ich meine Berufung und bin aus tiefsten Herzen dankbar für all diese Erfahrungen in meinem Leben. Heute kann ich sagen, dass ich durch diesen Weg meine wahre Berufung gefunden habe – meine Erfahrungen mit Menschen, denen es ähnlich geht, zu teilen und sie dabei zu begleiten, ihre Einzigartigkeit zu entdecken und ihre Großartigkeit zu leben.

 

Und wenn ich das geschafft habe, dann kannst Du das auch!

 

Deine Eva